logo



junger gesunder Hund

 


Um bestmögliche Behandlungsergebnisse erzielen zu können,
sollten vor einer osteopathischen oder physiotherapeutischen
Behandlung einige Dinge beachtet werden:

  • der Hund / die Hündin darf 5 Stunden vor der Behandlung nichts gefressen haben

  • der Hund / die Hündin muss entspannt auf der Seite liegen und sich von einer fremden Person (Therapeutin) anfassen lassen

  • guter Allgemeinzustand (kein Fieber, Durchfall, Erbrechen etc.)

  • trächtige / säugende Hündinnen können nicht behandelt werden

  • es muss eine Haftpflichtversicherung für den Hund / die Hündin vorliegen